Medizinische Hochschule Hannover

Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie

und Psychotherapie

www.mhh-psychiatrie.de

Datenschutz

KIRSTEN MÜLLER-VAHL

QUALIFIKATION

  • 1999       Fachärztin für Neurologie

  • 2003      Habilitation für Experimentelle Psychiatrie („Behandlung von Patienten
                   mit Tourette-Syndrom mit delta-9-THC“), MHH

  • 2006      Fachärztin für Psychiatrie

WISSENSCHAFTLICHES INTERESSE

  • Ursache und Behandlung des Tourette-Syndroms

  • Behandlung mit Cannabis-basierten Medikamenten

FUNKTION

  • Leiterin der Arbeitsgruppe Tourette an der MHH

  • Oberärztin in der Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie, MHH

  • Außerplanmäßige Professorin für Psychiatrie, MHH

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKT

  • Leiterin aller wissenschaftlichen Studien der Arbeitsgruppe Tourette

  • Leiterin der Tourette-Sprechstunde, MHH

THERAPIESCHWERPUNKT

  • Tourette-Syndrom und andere Tic-Störungen

  • ADHS, Zwangsstörungen und andere Begleiterkrankungen des Tourette-Syndroms

  • Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

  • Behandlung mit Cannabis-basierten Medikamenten

ÄMTER

  • Seit 1994 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der „Tourette-Gesellschaft Deutschland e.V.“ (TGD)

  • Seit 1997 Mitglied in der Amerikanischen Tourette-Gesellschaft, TAA

  • Seit 1999 Vorstandsmitglied der „Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin“ (ACM)

  • Seit 2000 Mitglied der „Internationalen Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin“ (IACM)

  • 2003 – 2004 Mitglied im „International Steering Committee – Tourette Syndrome International Database Consortium (TIC)“(ESSTS)”

  • 2007-2009 1. Vorsitzende der „Internationalen Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin“ (IACM)

  • Seit 2008 Mitglied in der “European Society for the Study of Tourette syndrome

  • 2010-2014 Deutsche Vertreterin und Mitglied im management Kommittee der EU geförderten COST Action BM0905 – European Network for the Study of Gilles de la Tourette Syndrome

  • 2011-2016 Vizepräsidentin der der “European Society for the Study of Tourette syndrome (ESSTS)”

  • Seit 2013 Mitglied im „Zentrum für systemische Neurowissenschaften Hannover“, ZSN

  • Seit 2015 2. Vorsitzende der „Internationalen Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin“ (IACM)

  • 2016 Einzelsachverständige im Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestags zur Anhörung zum Entwurf  eines Gesetz zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften zur Verkehrs- und  Verschreibungsfähigkeit von weiteren Cannabisarzneimitteln (auf Ladung der AG Gesundheit der CDU/CSU  Bundestagsfraktion)

  • Seit 2016 Mitglied des Sachverständigenausschuss für Betäubungsmittel der Bundesopiumstelle des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

WEITERE WISSENSCHAFTLICHE TÄTIGKEITEN UND FUNKTIONEN

  • Gutachtertätigkeit für Kommissionen (Review und Editorial Boards)
     -Österreichische Gesellschaft der Wissenschaften
     -Toronto Western Research Institute
     -Neurological Foundation of New Zealand
     -Medical Research Council UK
     -Forschungskommission Medizin Universität Lübeck
     -Swedish Research Council
     -Editorial Board-Mitglied in „Behavioral Neurology“
     -Guest Editor in “Frontiers: Research Topic: The neurobiology and genetics of Gilles de la Tourette 
     -Syndrome: new avenues through large-scale collaborative projects”

  • Fachgutachterin für zahlreiche nationale und internationale wissenschaftliche Journale

     

AUSZEICHNUNGEN UND PREISE

  • 1997-2003 Förderung im Rahmen des Dorothea-Erxleben-Programms des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur

  • 2012 wissenschaftspreis der Tourette-Gesellschaft Deutschland TGD e.V.

  • 2017 Preis der „Internationalen Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin“ (IACM) 2017 für klinische Forschung

PUBLIKATIONEN

PUB.png